Titelbild Online-Magazin Journal
Titelbild Online-Magazin Journal
Ansichtssache...
Ansichtssache...

Journal Ausgabe 11/2017

Das Magazin auf www.thomas-haas.eu

Der ET dieser Ausgabe wird der 20.11.2017 sein!

Wie schnell doch wieder ein Monat vergangen ist, der wirklich goldenen Oktober 2017 hat mir viel "Spaß bei der Arbeit" bereitet, den bei solchen Ausflugsmöglich-keiten füllt sich die Seite fast, aber nur fast, von selbst. Sehr nützlich ist auch ein kleines Archiv, jeder Redakteur greift gerne mal darauf zurück. Mein Luther ist aber zumindest aus diesem Jahr, er steht in Dresden vor der Frauenkirche. Wenn eine Seite lebt, dann ergeben sich auch neue Möglichkeiten. Für meinen vom Fotovirus infizierten Neffen Yannick Musch habe ich gerne den Platz für einen Gastbeitrag eingebaut. Nach den Fotofreunden Wilhelm Feldmann und Uwe Bauermeister, sowie meinem Schwager Wolfgang Geiger ist er nun der vierte Gastautor auf meinen Seiten.

Norbert Andrick hat mir Fotos der Vernissage des vh Fotoformus zur Verfügung gestellt, sonst wären der Artikel hier, und der verlinkte Bericht in dieser Form nicht möglich gewesen. Ich bin gespannt auf das, was da noch kommen mag...

 

Und jetzt geht es los, das Journal 11/2017 ist online.

Allen Leserinnen und Lesern viel Spaß mit meinen Themen rund um die Fotografie!

 

Thomas Haas

Journaleintrag vom 22.10.2017                                                                    Der Ausflug 15! ist jetzt online. Die Community Ulm am Bodensee...

Ausflug 15!

Jetzt ist die Tour online...

Die Tour der Community Ulm an den Bodensee, nach Kress-bronn, Nonnenhorn und Wasserburg ist jetzt online. Der "Goldene Oktober" wurde von acht Fotofreunden fest-gehalten. Meine Fassung ist hier eingestellt.

Wir sind ein fester Kern mit einigen Gästen, die gerne immer wieder auf einzelnen Touren dabei sind. Der Aus-tausch ist für uns alle eine Bereicherung. Interessenten können sich gerne über das Kontakformular bei mir melden!

Herbstlaub und Dampfer - am Bodensee, Oktober 2017 Herbst am Bodensee...
Weinlese und Zitat, Schiller, Wein Weinlese am Bodensee, Oktober 2017

Journaleintrag vom 24.10.2017                                                                  Expedition Plessenteich...

Plessenteich, NU, Beobachtungsturm, Oktober 2017 Beobachtungsturm am Teich

Im vh Fotoforum wurde ein Vortrag über den Plessenteich gehalten. Wolfgang Gaus,

Geschäftsführer des GAU, der Schutzgemeinschaft für den Neu-Ulmer Lebensraum e.V., stellte das Projekt mit ein-drucksvollem Bildmaterial vor.

Schritt zwei war das Angebot, den Plessenteich mit seinen Beobachtungsstellen im Rahmen einer öffentlichen Führung zu erkunden. Am 22.10.2017 stand ich dann ganz alleine am Treff-punkt, es gab eine exklusive Privatführung! Ein Fotofreund hatte aber bereits im Turm mächtig aufgebaut. Quer über den Teich konnte ich einer Nilgans tief in die Augen sehen, und obwohl die Saison bereits  gelaufen war, konnten wir noch weitere Vögel entdecken:

Bekassine, Silberreiher, Grau-reiher, Rostgänse, Kormorane,

Stieglitze und einen Rotmilan.

Totholz im Plessenteich, Oktober 2017 Landschaft geht am Plessenteich auch...
Karden in der Schutzzone, Oktober 2017 Karden entlang des Weges

Hier möchte ich auf die Homepage des GAU verweisen. Die Schutzgemeinschaft für den Neu-Ulmer Lebensraum e.V. hat ihren Sitz in Gerlenhofen.

Journaleintrag vom 27.10.2017                                                                    Die "Rübenkampagne" im kleinen Stil...

"Rübenberg" und leerer Acker, Oktober 2017 Rübenernte 2017
Rübe mit "Gesicht"... Rübengeist...

Ende Oktober liegen bei uns die Rüben am Rand der Felder. Zu den Zucker- und Futterrüben gesellen sich die "Energierüben" für die Biogas-Anlagen. In den großen Anbaugebieten laufen die "Rübenkampagnen" schon seit Wochen, und noch bis ins neue Jahr hinein. Die Zucker- produktion duldet keinen Still-stand. Mehr Bilder vom Säen und Ernten gibt es hier!

Journaleintrag vom 31.10.2017                                                Reformationsjubiläum, Feiertag in ganz Deutschland...                                

Feiertag!

500 Jahre Reformation...

"Unchristliches predigen die-jenigen, die lehren, dass bei denen, die Seelen loskaufen oder Beichtbriefe erwerben wollen, keine Reue erforder-lich sei."  These 35

 

In schwere Bronze gegossen sind die 95 Thesen von

Martin Luther heute am Portal der Wittenberger Schloss-kirche zu besichtigen. Ob Luther sie damals, am

31. Oktober 1517, als Flug-schriften dort angeschlagen hat, ist nicht gesichert. Aber der Theologe brachte seine kritischen Thesen an die Öffentlichkeit und schon bald wurden sie aus dem Latei-

nischen ins Deutsche über-setzt, gedruckt, verbreitet und im ganzen Land diskutiert. Die Veröffentlich-ung der 95 Thesen Martin Luthers gilt als Beginn der Reformation. ekd.de

Bildmotiv: Luther-Denkmal vor der Dresdner Frauenkirche, 2017.

Bei wikipedia gibt es einen ausgezeichneten Beitrag zu Luther und den Folgen für Kirche und Staat. Professor Martin Luther 1483 - 1546

Ein Klick und schon sind Sie da...

Auch bei Google gibt es einen Überblick über das Wirken von Luther:

"Schlüsseldokumente der frühen Wirksamkeit Martin Luthers"

Es werden 14 Druckschriften aus dem UNESCO Weltdokumentenerbe "Memory of the world" gezeigt, die auch die hohe Qualität des damals jungen Mediums Buchdruck zeigen. Absolut sehenswert!

Journaleintrag vom 01.11.2017                                                            November - ein Doppelpack...

November und Fotografie? Verträgt sich das überhaupt? Die Farben verschwinden endgültig. Für einige Tage scheint, zumindest außerhalb der Einkaufsmeilen, Ruhe einzukehren. Trotzdem sollte der Fotoapparat nicht eingemottet werden. Es lohnt sich auch die stillen Momente einzufangen, oder auch, wie beim Gastbeitrag meines Neffen Yannick geschehen, ein Motiv mal im Sinne der Bildaussage etwas zu dramatisieren. Es ist sein erster Artikel auf meiner Seite. Es freut mich sehr, dass er vom Fotovirus gepackt wurde, und dass er den Mut gezeigt hat, mein Angebot für den Beitrag anzunehmen. Yannicks Motiv und seine Gedanken gehen nun mit dem Journal 11/2017 auf die Reise...

Novemberstimmung - Ein Gastbeitrag von Yannick Musch

Wald, Bildbearbeitung in DXO, 2017 Gastbeitrag, Foto: Yannick Musch

"...letztendlich ist das Bild bei einer kurzen Verschnaufpause auf dem Weg zum Almkogel-gipfel entstanden. Es war fast schon gespenstisch still, wir hatten gefühlt den ganzen Wald für uns alleine. Beim Bearbeiten habe ich dann gedacht, dass die Stimmung in schwarz-weiß bestimmt gut rüber kommt."

 

Mein Neffe Yannick war mit zwei Freunden in Österreich unterwegs. Als ich das Motiv in der Bearbeitung gesehen hatte, habe ich ihm den Platz für einen Gastbeitrag im Journal ange-boten. Das Bild passt in den November. Trotz der schon unheimlichen Stimung fühlt  sich der Betrachter in das Motiv gezogen, will dem Weg hin zum Unbekannten folgen...

Yannick wurde vom Fotovirus infiziert, und ist mit einer Panasonic TZ 61 unterwegs.

Journaleintrag vom 11.11.2017                                                         Vernissage zur Ausstellung des vh Fotoforums...

Vernissage!

Das Fotoforum stellt aus...

... die Bilder hängen an der Wand, die Spannung steigt.

Die große Frage ist doch immer, ob das Haus zur Vernissage gut gefüllt sein wird, und ob die Ausstellung ihr Publikum findet.

Wolfram Janzer hat in die Ausstellung eingeführt, hat erklärt, was ihn ganz per-sönlich als Betrachter an-spricht, was "in das Bild hinein zieht". Danke an alle Besucher aus meiner Ecke.

Ich war etwas sprachlos ob der großen Zahl. Danke auch an meinen Fotofreund Norbert Andrick für das über-lassene Bildmaterial!

Ausstellungsmotiv, 2017 Der Individualist in der Ausstellungs-Variante, 2017
Fotocollage, 10.11.2017 Impressionen von der Vernissage...

Journaleintrag vom 13.11.2017                                                                       Die Sache mit der Vorsatzlinse...

Beispielfoto Vorsatzlinse am Smartphone Die Vorsatzlinse am Gerät... (Beispielfoto)

Vor einigen Tagen ist mir ein kleines Päckchen zugeflogen, Format ca. 10 x 15 x 2,5 cm,

Gewicht etwa 100 g, ein „Vorsatzlinsen-Set für Smart-phones und Tablets“.

Das universelle Clip-On-Objek-tiv-Set enthält alle benötigten Teile, um das vorhandene Smartphone oder Tablet um drei „Profi-Funktionen“ zu erweitern: Fisheye-, Macro- und  Weit-winkel–Vorsatzlinse sind dabei, und werden mit dem Clip be-schädigungsfrei am Gerät angebracht. Schutzkappen für die Objektive, sowie ein kleines Beutelchen für das ganze Set sind natürlich auch dabei.  Im Netz gibt es dazu „Unboxing-Videos“  und Testberichte, die kann ich mir hier also sparen.

Aber was ich schon anmerken möchte: Da werden Smartphones für ganz ordentliche Summen gekauft, die Grenze von 1.000,- EUR wurde kürzlich für ein Modell übersprungen, und dann packt man für einige Euros eine Linse mit Klammer vor das Objektiv. Hoffentlich erwartet hier der Käufer nicht die Qualität, die hier mit „Profi-Funktionen“ doch fast schon suggeriert wird.

Meine Bilder entstehen übrigens mit einem extra dafür erfundenen Gerät: Einem Fotoapparat! Natürlich bin ich mir bewusst, dass es zumindest derzeit so aussieht, als ob das Fossil aussterben wird, dass das Smartphone als kommunikative All-zweckwaffe die Schlacht längst gewonnen hat.

Aber auch die alte Vinyl-Platte dreht wieder munter ihre Runden auf Plattenspielern, die Sofortbildkamera feiert Wiederauferstehung, und auch Dia-Filme gibt es noch, weil es noch – und das wohl mit steigender Zahl,  Fotografen auf der analogen Schiene gibt. Nein, bis dahin will ich nicht zurück, aber ein ordentliches Objektiv an einem vernünftigen Gehäuse, das darf es dann schon sein…

 

Hinweis: Das Set kostet im Verkauf beim einschlägigen Internet-Handel etwa

8,- - 10,- EUR*. In größeren Mengen ab Import-Lager kostet das chinesische Produkt den Händler etwas weniger, da ist es für ca. 2,15 EUR* zu bekommen.

 

Die mit * gekennzeichneten ca. Preisangaben sind inkl. MWSt. zzgl. Versandkosten

 

11/2017 ha.

Journaleintrag vom 19.11.2017                                                              ...Unternehmen Zimtstern!

Zimtsterne, Gebäck Zimtsterne aus dem Jahrgang 2016 - lange schon gegessen... - ein 2017er Motiv folgt!

Mit den Zimtsternen ist das so eine Sache. Grundsätzlich gibt es zwei Arten: Leckere Zimtsterne, und die weniger leckeren, weil steinharten, "Zementsterne". Da ich für das Zimtgebäck selbst zuständig bin, und seit gut 30 Jahren Hand anlege, wird jetzt hier das alte Familienrezept eingestellt. Schnörkellos aber fein - und gerne auch zum ausprobieren.

So wie ich es Anfang des Jahres mit dem Zimtsternbild schon angekündigt habe...

... man nehme - das Rezept für leckere, zarte Zimtsterne!

 

Die kleine Zutatenliste:

500 g gemahlene Mandeln, 5 Eiweiße, 450 g Puderzucker, 2 TL gemahlenen Zimt, und einen Esslöffel Kirschwasser

 

Die Eiweiße werden zu steifem Schnee geschlagen, der gesiebte Puderzucker wird untergerührt. Von der Masse wird eine Tasse für die Glasur beiseite gestellt.

Die Mandeln, der Zimt und das Kirschwasser werden unter den Eischnee gehoben und verknetet. In Alufolie verpackt wandert der Teig für etwa 1 Std. in den Kühlschrank. Danach den Teig ca. 10 mm dick ausrollen, ich verwende dazu zwei Bogen Backpapier. Die Sternform tauche ich auch nach jedem Vorgang in eine Wasserschale ein. Die Sterne auf ein ausgelegtes Backblech heben, und vorsichtig

mit der Glasur bestreichen.

Dann trocknen die Sterne eine Nacht, bevor am nächsten Tag der Backofen auf

160°C (Ober- und Unterhitze) aufgeheizt wird, und die Kekse auf mittlerer Stufe

in ca. 8 Minuten gebacken werden.

Hinweise: Die Teigmasse benötigt je nach Eigröße gerne auch etwas mehr an Mandeln. Der Teig ist immer eine klebrige Angelegenheit! Nach dem Backen fühlen sich die Sterne in der Mitte noch weich an, die Glasur soll schön weiß bleiben.

Sonst entstehen die Sterne der Kategorie 2, "Zementsterne"...

Etwa 60 - 70 Sterne sollte ein Rezept ergeben, und die werden bestimmt nicht alt!

Journaleintrag vom 20.11.2017                                                                      ... und was meint Herr von Goethe dazu?

bücherstapel mit Bildbearbeitung, Oktober 2017 Bücherstapel, die Werke wurden an das "literarische Bienenhaus" in Illertissen abgegeben.

"Ich denke immer,

wenn ich einen Druckfehler sehe,

es sei etwas Neues erfunden."

 

Johann Wolfgang von Goethe, 1749 - 1832

 

Leider konnte ich den Herrn

von Goethe nicht selbst befragen, aber im Internet gibt es für fast alle Fälle des Lebens ein passendes Zitat bekannter Persönlichkeiten verschiedener Zeitepochen.

 

... wie immer gilt: Wer einen Fehler findet, darf sich gerne melden!

Journaleintrag vom 20.11.2017                                                                    Das Bild des Monats Dezember 2017 - Weltreise...

Bild des Monats, Dezember 2017, Weltkugel, Reiseziele, junges Paar Bild des Monats, Dezember 2017 - Weltreise...

Es war ein verregneter Novembertag, Bilderbuchwetter für einen Ausflug ins Museum! Mit einem seit vielen jahren befreundeten Paar sind wir, meine Frau und ich, nach Bad Waldsee aufgebrochen. Vom Hymer-Museum gibt es schon eine eigene Seite, mit der Fotogruppe waren wir schon dort. Aber ich habe neu Impressionen mitgebracht, und werde die Ergänzungsbilder im Dezember auf der Seite einstellen.

Das Motiv oben zeigt ein junges Paar am Ende der "Weltreise" durch das Museum. Die beiden betrachten die Schnappschüsse aus den vier stationären Fotoautomaten.

Mit der Eintrittskarte bedienen die Besucher die Fotoapparate in den Ausstellungs-bereichen Italien (Venedig), Indien, den USA und an der deutschen Küste. Auch der animierte Bildbetrachter wird durch die Eintrittskarten aktiviert.

Da stehen sie nun, meine 12 Motive des Jahres 2017. Ein bunt gemischtes Feld wartet auf Betrachter...

Die neuen Bilder aus dem November 2017 werden Anfang Dezember eingestellt!

Journaleintrag vom 12.11.2017 - Zugabe!                                                  Eine Bildbearbeitung zur bevorstehenden Adventszeit...

Kurz nach dem offiziellen Erscheinungstermin des Journals ist es überall wieder soweit. Die Weihnachtsmärkte eröffnen, die vorweihnachtliche Adventszeit steht bevor. Man glaubt das festliche Geläut der Ladenkassen schon hören zu können.

Rainer Maria Rilke hat den Advent

in seinem Gedicht ganz anders beschrieben, aber damals hat wohl auch kein Ladenbesitzer darüber nachgedacht, an Heiligabend, obwohl dieser auf einen Sonntag fällt, zu öffnen.

 

Allen Leserinnen und Lesern,

allen Fotofreunden eine schöne Adventszeit!

 

 

Das Bildmotiv entstand auf dem historischen Weihnachtsmarkt

im Freilichtmuseum Skansen, Stockholm, Schweden im Dezember 2011.

Die Tanne hat auf ihren Auftritt lange und geduldig gewartet, jetzt ist die Bühne bereitet...

Journaleintrag vom 20.11.2017                                                                      Der Ausblick auf Ausgabe 12/2017

Das Journal 12/2017 wird am 20.12.2017 den ersten kompletten Jahrgang vervollständigen. Die Weihnachtsausgabe muss natürlich auch etwas vom festlichen Glanz der Jahreszeit abbekommen, der Duft von Bratwurst und Glühwein gehört dazu. Auch die Community Ulm hat sich ein weihnachtliches Ziel ausgesucht.

Und dann mal sehen, was der Winter so macht...

 

Aber jetzt, im Schmuddelwetter, bei "Kaffee, Keksen und Kamin", erst mal viel Spaß mit der Ausgabe 11/2017!

 

Ihr/Euer Thomas Haas

 

Für Rückmeldungen gibt es wieder das Kommentarfeld, gerne baue ich aber auch Auszüge aus anderen Übertragungswegen als Zitate hier mit ein.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.

... aktuelle Ausgaben!

Das Journal im Überblick:

poster und Kunstdrucke kaufen

Einige meiner Motive können bei ARTFLAKES auch erworben werden....

Themen und Impressionen

Bark "ARTEMIS" auf der Kieler Woche 2016 Die "ARTEMIS" auf der Kieler Förde
MS NORDKAPP im Hafen von Molde Die Hurtigruten, 2013

Fototipps -                       Hilfen und Anregungen...

Marble-Mouse mit Hinweis und Link zu den Fototipps. ... hier geht es zu den Fototipps!
Pflastersteine mit Farbresten Das Forum - Bunt wie das Leben!

Die aktuellen Themen im Forum:

 

Buchtipp: J. J. Eschels

Eine besondere Biographie

mit einem Gastbeitrag.

 

Streuobstwiesen/Gastbeitrag

Das Jahresthema 2015!

 

Frau Turners Geschichte

Zeitgeschichte...

 

Pflanztag im Allgäu

Handlungsbedarf...

Hinweis zur Rubrik Kugelbilder in Bildbearbeitungen Kugelbilder...
Ein Kugelbild entsteht, Community Ulm LIVE! Fototouren - die Community Ulm LIVE!
Stockholm, Altstadt Stockholm, Gamla Stan, Juni 2010
Wolkenhimmel mit Monatsnamen Bild des Monats...
Bilder zur "Stillen Zeit" Bilder zu Advent & Weihnachten
Gemuesestand Marktstand

Die Erfahrungen von Generationen:

Die Bauernregel des Tages!

von bauernregeln.net

Antrieb einer Muehle Mühlenantrieb
alt+Ausschnitt Räderwerk Hier gibt es Technik pur...
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Thomas Haas, D 89287 Bellenberg, 2010 - 2017
Ansichtssache - Ansichten und Einsichten von Thomas Haas, Bellenberg