Orgelempore, Pauluskirche, Juni 2016
Orgelempore, Pauluskirche, Juni 2016
Ansichtssache...
Ansichtssache...

Unbekanntes Ulm...

... Ulm abseits der Touristenpfade.

Hier gibt es die Motive, die sonst wenig beachtet werden. Die Kirchen im Schatten des Münsters, die Pauluskirche, die Georgskirche, der "Alte Friedhof", das Gebiet "jenseits der Frauenstraße", das Seelhausbrunnenwerk, das Zundeltor, das Zeughaus.

Und es gibt noch mehr unbekanntes Ulm...

Bilder vom "Minnesängersaal" im Reichenauer Hof sowie von der Orgeführung im Münster sind inzwischen ebenfalls eingestellt.

 

 

Im Seelhaus-Brunnenwerk am Zundeltor, Juli 21016 Schaufelrad im Seelhaus-Brunnenwerk, Juli 2016
Grabplatte, "Alter Friedhof", Ulm, Juni 2016 Auf dem "Alten Friedhof", Juni 2016
Grabstein im "Alten Freidhof" in Ulm, Juni 2106 Der "Alte Friedhof" in Ulm, Ausschnitt einer Grabplatte, Juni 2106

Grabmal auf dem "Alten Friedhof"

Eine Reise in die Geschichte...

Bis in das Jahr 1899 war der seit 1950 als Park genutzte "Alte Friedhof" die offizielle Ulmer Begräbnisstätte.

Etwa 180 Grabstellen sind noch erhalten. Diese stammen aus dem 18. und 19. Jahrhundert.

Im Park begegnet man der Ulmer Stadtgeschichte. Die Gräber großer Persönlichkeiten sind erhalten, und wurden in den letzten Jahren restauriert.

Bürgermeister, Brauer, Fabrikanten,

Offiziere, Ärzte und Baumeister des Münsters - allen wurde hier die letzte Ehre erwiesen. Der "Alte Friedhof" als Park ist ein lebendiger Ort mit Kinderspielplatz und breiten Wegen, mit Bänken und geschichtlichen Hinweis-tafeln, mit kleinen Dingen, die es zu entdecken gilt, aber auch ein Ort der Besinnung, zeigt er uns doch die Endlichkeit. Der "Alte Friedhof" an der Frauenstraße ist täglich "rund um die Uhr" geöffnet.

 

Die katholische Georgskirche in Ulm, Garnisionskirche Die Georgskirche, Gesamtansicht von der Olgastraße, Juni 2016
Georgskirche, Innen raum, Seitenschiff, Juni 2016 Georgskirche, Seitenschiff, Juni 2016
Türbeschlag an der westlichen Eingangspforte, Juni 2106 Georgskirche, Eingangsportal. Türbeschlag, Foto im Juni 2106
Decke in der Georgskirche, Juni 2016, gestiched Ein Blick zur Decke, Georgskirche, Juni 2106

Die Georgskirche in Ulm

Die Kirche St. Georg in Ulm wurde als katholische Garnisonkirche in den Jahren 1902 bis 1904 südlich des „Alten Friedhofs“ an der Olgastraße durch den Architekten Max Meckel erbaut. Heute ist sie die Pfarrkirche der 1920 errichteten katholischen Pfarrgemeinde St. Georg. Das Eigentum an der Kirche ging 1962 von der Bundesrepublik Deutschland auf die Pfarrgemeinde über. (Aus Wikipedia.)

 

 

Georgskirche, Innenraum, aus mehreren Aufnahmen gestiched, Juni 2016 Georgskirche, Innenraum, Panorama, Juni 2016 (gestiched)
ev. Pauluskirche Ulm, Ostseite mit den Türmen, Juni 2016 Pauluskirche in Ulm, nicht leicht auf das Bild zu bannen..., Juni 2016
Ebenen und Transparenzen, Windfang der Pauluskirche, Juni 2016 Pauluskirche, Windfang, Juni 2016
Moderne Glasfensterin der Pauluskirche, Juni 2016 Bunte Fenster in der Pauluskirche, Juni 2016
Begegnungen: Kunst und Kuultur inder Pauluskirche, Juni 2016 Stuhlreihen in der Pauluskirche, Juni 2016

Die Pauluskirche in Ulm

Die Pauluskirche in Ulm wurde als evangelische Garnisonkirche in den Jahren 1908 bis 1910 nördlich des Alten Friedhofs an der Frauenstraße von dem Architekten Theodor Fischer erbaut. Sie ist die Gemeindekirche der Ulmer Paulusgemeinde. (Aus Wikipedia.)

Bilder einer Ausstellung: Das Fotoforum der Ulmer Volkshochschule hatte im Juni 2016 in der Pauluskirche eine Gemeinschaftsausstellung. Die Seite ist verlinkt.

Der Minnesängersaal im Reichenauer Hof, Grüner Hof 2 in Ulm

Fresken in Ulm, Minnesängersaal, 1370 Minnesängersaal im Reichenauer Hof, September 2016

Der Festsaal im Ostflügel des Reichenauer Hofes, der Minnesängersaal, wurde wohl im Jahr 1370 ausgemalt, die ältesten Fresken Ulms. Alle Um- und Neubauten, aber auch die Kriege, hat der Saal überstanden. Besichtigungen nur nach Absprache mit dem Staatlichen Hochbauamt, oder eben am Denkmaltag, wo gut besuchte Führungen stattfinden.

Linke Seite, am Fenster Der Minnesängersaal, September 2016

Der Lautenspieler

Die insgesamt vier Spielmänner aus den Fensterbereichen haben dem Saal seinen Namen gegeben: Der Minne-

sängersaal.

Spielmann mit Violine

Hier fehlen die Bilder des Monocord und die Pauke. Auch heute ist das noch ein beeindruckender Saal, der die Macht und die Mittel des Bauherrn zeigt.

Die Hauptorgel im Ulmer Münster

Man kann ja nicht behaupten, dass das Münster zum unbekannten Ulm gehört.

Auch die Orgel nicht, im Münster selbst nicht übersehbar, im Gottesdienst oder im Konzert nicht überhörbar. Trotzdem, der Blick hinter die Kulissen ist nur bei den wenigen Führungen möglich. Die Südwestpresse Ulm hat im August 2016 einen Artikel mit der Überschrift "Nichts als eine Maschine“: Eine Führung zu Hauptorgel des Münsters veröffentlicht. Der gut gelungene Artikel von Julia Kling ist lesenswert.

... aktuelle Ausgaben!

Das Journal im Überblick:

poster und Kunstdrucke kaufen

Einige meiner Motive können bei ARTFLAKES auch erworben werden....

Themen und Impressionen

Bark "ARTEMIS" auf der Kieler Woche 2016 Die "ARTEMIS" auf der Kieler Förde
MS NORDKAPP im Hafen von Molde Die Hurtigruten, 2013

Fototipps -                       Hilfen und Anregungen...

Marble-Mouse mit Hinweis und Link zu den Fototipps. ... hier geht es zu den Fototipps!
Pflastersteine mit Farbresten Das Forum - Bunt wie das Leben!

Die aktuellen Themen im Forum:

 

Buchtipp: J. J. Eschels

Eine besondere Biographie

mit einem Gastbeitrag.

 

Streuobstwiesen/Gastbeitrag

Das Jahresthema 2015!

 

Frau Turners Geschichte

Zeitgeschichte...

 

Pflanztag im Allgäu

Handlungsbedarf...

Hinweis zur Rubrik Kugelbilder in Bildbearbeitungen Kugelbilder...
Ein Kugelbild entsteht, Community Ulm LIVE! Fototouren - die Community Ulm LIVE!
Stockholm, Altstadt Stockholm, Gamla Stan, Juni 2010
Wolkenhimmel mit Monatsnamen Bild des Monats...
Bilder zur "Stillen Zeit" Bilder zu Advent & Weihnachten
Gemuesestand Marktstand

Die Erfahrungen von Generationen:

Die Bauernregel des Tages!

von bauernregeln.net

Antrieb einer Muehle Mühlenantrieb
alt+Ausschnitt Räderwerk Hier gibt es Technik pur...
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Thomas Haas, D 89287 Bellenberg, 2010 - 2017
Ansichtssache - Ansichten und Einsichten von Thomas Haas, Bellenberg