Fallobst, ein Apfel auf der Wiese
Fallobst, ein Apfel auf der Wiese
Ansichtssache...
Ansichtssache...

Die Streuobstwiese - Fortsetzung, Mai bis Oktober

Um die Ladezeiten der einzelnen Seite nicht zu sehr zu erhöhen muss ich das Thema Streuobstwiesen aufteilen, es sind einfach schon zu viele Elemente eingebaut...

Die Monate Mai bis Oktober werden daher auf diese Seite ausgelagert!

 

Der Anfang der Geschichte und der Gastbeitrag von Wilhelm Feldmann stehen hier!

Die Streuobstwiese, das Jahresthema 2015!

 

Blüten, Mitte April 2015 Blütentraum., April 2015
Apfelbaum, April 2015 Obstblüte, April 2015

Die Fortsetzung...

Die Fortsetzung der Geschichte beginnt Mitte April 2015. Die Blüte hat eingesetzt. Ein wunderbares Motiv für den Seitenanfang!

 

 

 

 

 

Die Apfelblüte und die Kirschblüte (unten) sind aber nicht auf der Wiese entstanden, sondern "vor der Haustüre"!

Das Wetter war nicht für Fototouren geeignet...

 

Mai...

Obstwiese im Frühling, Mai 2015 Die Wiese am 04.05.2015
Bäume im hohen Gras, Mai 2015 Streuobstwiesenfrühling..., Mai 2015
Apfelblüten, Mai 2015 Apfelblüten...
Hahnenfußgewächs und Baumblüte Wiesengeschichten...

Wiesengeschichten...

 

Die Geschichte vom kurzen Frühling erzählt die Wiese mit diesen Bildern selbst. Löwenzahn und Hahnenfuß,

Gräser und die Obstbaumblüten, und die Bienenstöcke sind auch besetzt...

Juni...

Anfang Mai...

Das launische Wetter setzt sich das über den 1. Mai hinaus fort. Die Tageszeitung schreibt am 04.05.2015: "Der Sommer fällt in diesem Jahr auf einen Diens-tag..." und meint damit den 05.05.2015

Im Abendlicht geht es noch los, noch einen Regenguß halten die Blüten wohl nicht aus.

Die Bilder vom Streu-

obstwiesenfrühling entstehen...

Rund hundert Motive in 60 Minuten. Nach dem Motto: "Jetzt oder nie!"

Wird die Gunst der Stunde ausgenutzt!

 

Nur eine Marginalie...

Löwenzahn, Mai 2015 Löwenzahn, Mai 2015

 

Der Löwenzahn...

Durch das frühe Erscheinen seiner Blüten ist der Löwenzahn eine wichtige Bienenweide, die der Entwicklung der Bienenvölker im Frühjahr dient, bei größeren Vorkommen aber auch eine Frühtracht-Honigernte ermöglichen kann. Löwenzahnhonig hat ein kräftiges Aroma, ist im frischen Zustand goldgelb und dickflüssig und kandiert feinkörnig zu einem dann gelblichen Honig aus. Für ein Kilogramm Honig muss ein Bienenvolk über 100.000 Löwenzahnblüten-besuche durchführen.

(aus wikipedia)

... endlich blauer Himmel über der Wiese. Die Wiese zum Monatswechsel Mai/Juni 2015
Die Wiese ist zur mahd bereit..., Ende Mai 2015 Hohes Gras unter den Obstbäumen, Ende Mai 2015
Der erste kleine Apfel!, Ende Mai 2015 Die ersten Früchte wachsen heran...

Gefunden...

Ja, ich hatte es gehofft, und doch musste ich etwas suchen. Der Apfelbaum trägt inzwischen die kleinen Früchte, die Bienen haben ganze Arbeit geleistet.

Wenn das Äpfelchen jetzt Glück hat, und von Un- wettern und Hagel verschont bleibt, nicht angepickt wird oder vom Baum fällt, dann wird es wohl ein schöner Apfel werden. Auch ein Apfelleben kann spanned sein! Aber in solch eine Verkaufsverpackung wird er als "freier Streuobstwiesen-Apfel" nicht gezwängt werden...

 

Ein weiß einfolierter Siloballen am 5.6.2015 Siloballen am 05.06.2015
... freigestellte Gräser, 05.06.2015 Gräser vor einem Siloballen, 05.06.2015

Ein Zwischenspiel - noch im Juni...

Ende Mai...

Knaeulgras Knäulgras

Der Mai war unbe- ständig, und südlich der Donau zu nass. Die Eisheiligen hatten etwas Verspätung. Aber nach allen Wetterregeln ist nun der Winter endgültig vorbei.

Doch der Juni hat noch die Schäfskälte zu bieten, bevor er zum Sommer- monat wird. Die Zeit des Monatswechsels ist die Zeit der Gräser. Es wird nun erstmals gemähnt. Siloballen liegen aud den Wiesen. Mit großen Schritten geht es in der Natur voran. Auch die Äpfel haben angesetzt,

wie das Bild zeigt.

 

Nur eine Marginalie...

Beim Einkauf bin ich mal wieder über Äpfel gestolpert. Bio-Äpfel im Karton, mit Folie verpackt, belabelt mit Logos und Herkunfts- nachweis.

 

Bio-Äpfel in Verkaufsverpackung, Mai 2015 Äpfel in Verkaufsverpackung, Mai 2015

Ergänzung, 05.06.2015

 

Also ob mich der Landwirt zu meinen obigen Angaben noch bestatigen wollte...

Schon am 05.06.2015 waren die Siloballen auf der Streuobstwiese, Weiße "Rieseneier" zwischen Gras und Bäumen, freigestellte Gräser vor der Kunst-stoff-Folie - da musste ich die Ergänzungsfotos doch gleich noch machen...

Es gibt halt Momente, die kann man bei längeren Projekten nicht so einfach "liegen lassen", sie würden in der Geschichte fehlen...

Zwischenspiel -  Ein Ausflug in die Politik!

Unter der Überschrift "Alte Obstsorten bleiben im Handel - ganz unbürokratisch" melden die Medien am 18.06.2015 den Erfolg des bayerischen Landwirtschafts- ministeriums gegen die mächtige EU. 5.089 auf der Liste des Bundessortenamts registrierte Obstsorten, Äpfel, Birnen, Kirschen, Quitten, Pflaumen, Pfirsiche, Aprikosen, Walnüsse und Mispeln dürfen, sofern sie schon vor dem Stichtag, dem 30.09.2012 in "den Verkehr gebracht" wurden, weiterhin ohne aufwändigen Identitätsnachweis gehandelt werden. Eine Entscheidung für die Streuobstwiese.

Dass für den Erhalt der Streuobstwiesen viel Idealismus notwendig ist, das belegen die in der Zeitung angegebenen Zahlen: Pro Baum gibt es einen staatlichen Zuschuß von acht Euro, pro Zentner Äpfel gerade drei Euro als Verkaufserlös...

Und jetzt kann der Juli kommen!

 

Juli...

Apfelbaum, 02.07.2015 Äpfel Anfang Juli 2015
Kugelbild mit Siloballen, 2015 Kugelbild auf der Wiese, 2015

Diesmal blicken wir auf die Bauernregeln...

 

Nur in der Juliglut wird das Obst dir gut!

 

Reifen Äpfel im Gezweige, geht der Sommer schon zur Neige...

 

St. Jakob (25. Juli) bringt Kraft in die Birn,

St. Barthelmä (24. August) in die Äpfel.

 

Anfang Juli...

Der Monatswechsel ist nach einem eher durch- wachsenem Juni tropisch heiß. Temperaturen bis hin zu 35, 40°C im ganzen Land. Die Mähdrescher sind schon unterwegs, Juliglut!

Die kleinen Früchte auf den Bäumen haben sich sehr gut entwickelt, der Fruchtbesatz ist mehr wie ordentlich. Noch waren keine großen Unwetter, auch wenn nur wenige km von hier entfernt der Hagel schon gewütet hat.

Die Siloballen liegen noch unberührt auf der Wiese...

 

 

 

Nur eine Marginalie...

 
Auch wenn ich wüsste, dass morgen die Welt zugrunde geht, würde ich heute noch einen Apfelbaum pflanzen.
 
Martin Luther

 

Rückblick...

Der Juni 2015 war der wärmste Juni seit Beginn der

Wetteraufzeichnungen. Der Juli wird mit seinen

Temperaturrekorden dem wohl nicht nachstehen.

 

 

August...

Die erste Sorte kann geerntet werden: Der Klarapfel, Juli 2015 Der Klarapfel ist erntereif!

Klarapfel, Weißer Klarapfel, Klara-Apfel, Johannisapfel, Jakobiapfel, Augustapfel, Ährenapfel, Weizenapfel, Sommerscheibe...

 

Der erste Apfel, der in der neuen Saison geerntet werden kann, hat viele Namen: Der Klarapfel.

Der Weiße Klarapfel wurde 1852 von der Baumschule Wagner aus Riga (Lettland) nach Frankreich an die Baumschule Leroy in Angers geliefert und von dort in Europa verbreitet. Ende Juli/Anfang August ist Erntezeit, der Apfel muss frisch verzehrt oder verarbeitet werden, da er nicht lagerfähig ist.

 

Ein vom Verbissschutz gefangener apfel, Juli2015 Apfel, gefangen in der Drahthose, Ende Juli 2015

Die Drahthose...

Damit sich die Wildtiere, und bei einer Beweidung auch die Nutztiere, nicht an der Rinde der Bäume und Bäumchen gütlich halten, wird der Verbissschutz benötigt. Bei der "Drahthose wird ein Drahtgitterzaun  um den Baumstamm gewickelt und befestigt. Im oberen Bild hat sich ein Apfel darin verfangen.

 

Anfang August...

Schon der Juni war ein Rekordmonat, der Juli hat die Durchschnitts-temperaturen weit über- boten. Die Juliglut soll aber für eine gute Obsternte sorgen. Was wird der August, der Ferienmonat, bringen?

Zum Monatsanfang steigen die Temperatur-

en wieder an, Hoch- sommer ist vorerst mal angesagt!

 

Äpfel am Baum, August 2015 Apfelbaum, Zweig mit Äpfeln, August 2015
Hornklee, gelbe kleine Blüten. August 2015 Hornklee auf der Wiese, August 2015
Roter Klee auf der Streuobstwiese Roter Klee blüht auf der Wiese

Nur eine Marginalie...

Durchschnittlich werden pro Person in Deutschland im Jahr 60 Äpfel verzehrt, das sind

4.860.000.000 Stück!

Eine stolze Zahl...

Der August 2015 beginnt mit Temperaturen bis Nahe an die 40° Celsius. In Franken werden die Rekordwerte Überschritten. Die Maisernte wird daher wohl schlechter ausfallen, das Wasser fehlt. Die Waldbrandgefahr steigt zudem täglich an, die Waldbauern sind in Angst, Luftbeobachter steigen auf.

Apfel auf der trockenen Wiese, August 2015 Trockenheit, Mitte August 2015

Der Regen fehlt...

... der August ist gnadenlos heiß, erst am 15. fällt der dringend benötigte Regen. Vermutlich für viele Regionen viel zu spät.

 

 

September...

Streuobstwiesen-Perspektive, September 2015 Die Wiese Anfang September...
Goldgelbes Blatt am Apfelbaum, September 2015 Der Herbst hält Einzug...
Fotografie aus dem Kreismustergarten in Weißenhorn Auswirkungen des Bienenflugs...

Oktober - das letzte Kapitel...

Anfang September...

...mit einen fulminanten Schlussspurt hat sich der Sommer pünktlich zum Monatswechsel ver-

abschiedet, um für einige Tage noch eine Zugabe zu geben. Morgens ziehen Nebelfelder durch das Illertal, die trockenen Böden haben sich erholt.

Die Maisernte hat vorzeitig begonnen, es wächst ja nichts mehr ran...

 

Nur eine Marginalie...

Bienenvolk auf der Wiese, September 2015 Bienenvolk

... nun bekommt die Marginalie auch mal ein "großes Bild"!

Auf einer Schautafel des Kreismustergartens in Weißenhorn ist deutlich der Unterschied der Erträge, mit und ohne Bienenflug zu sehen.

Die Schautafel vom Deutschen Imkerverband habe ich hier als Bildaus- schnitt eingestellt.

Apfel im Abendlicht, Oktober 2015 Warten auf dei Ernte...
Verrotteter Apfel auf der Wiese... Oktober - Fallbobst.
Vertrockneter, verdorbener Apel., Oktober 2015 ... oder er stirbt am Baum. Oktober 2015
Apfel und Kugel, Oktober 2015 "Selfie" mit Apfel, Oktober 2015

Anfang Oktober - Finale...

Ein ganzes Jahr habe ich die Wiese begleitet, jetzt wird das Schlußkapitel eingestellt.

Auch der September zeigte sich von seiner freundlichen Seite, die Früchte konnten reifen und warten teilweise noch auf die Ernte, die Mostereien haben seit Wochen aber schon geöffnet.

Mancher Apfel endet aber als Fallobst...

Ganz am Ende soll noch ein Motiv von Wilhelm Feldmann stehen.

Seine Arbeit zum Thema Streuobstwiesen hat zum Gelingen der Themen- seite mit beigetragen, und so ist sein Motiv hier weit mehr als nur eine Marginalie. Mein persönliches Abschluss- motiv ist ein "Selfie" mit (Fall-) Apfel und Glaskugel. Da es nur ein Schattenwurf ist, wurde hier das Kugelbild nicht gedreht.

Herbstzeitlose, September 2015 "Kleingeflügel" auf Herbstzeitlose, Sept. 2015

 

Ende...

Mein Streuobstwiesen-

jaheskreis hat sich geschlossen!

Das Abschlussbild von Wilhelm Feldmann Äpfel - fotografische Interpretation von Wilhelm Feldmann
Ein Jahr, vier Jahreszeiten: Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Es sind immer wiederkehrende Jahreszyklen, die Einfluss auf uns und unser Leben, auf unsere Umwelt und die Naturgewalten haben. Diesen hast Du mit Deiner Kamera und wachem Auge nun an Deiner Streuobstwiese, stellvertretend für alle Obsthöfe und Obstkulturen, in den zurückliegenden zwölf Monaten beobachtet. Und das Ergebnis sehen wir nun in Wort und Bild in Deiner HP.
 
Ein Jahr ist wie ein Leben!  Vergleichbar mit einem Menschenleben, in dem Werden, Wachsen und Vergehen der natürliche Lauf bedeutet, ist nun im Zeitraffer ein Streuobstwiesen-Jahr dahingegangen: Blühen, Knospen, Wachsen, Reifen, Ernten oder Verderben – ein ständiger Kreislauf.
 
Das Besondere an einer Streuobstwiese ist ihre Sortenvielfalt, und so stehen einträchtig Apfel-, Pflaumen- und Birnbaum nebeneinander. Es sind meistens ortstypische Sorten, die an die Witterungsbedingungen ihres Standortes angepasst sind. Alte Bäume werden durch junge wieder ersetzt, doch auch alte Greise darunter sind mit ihrem Totholz ein wichtiger Nährboden für andere Lebewesen, sind ökologisch wertvolle Vertreter ihrer Art.
 
Und hier drängt sich mir wieder ein Vergleich auf. Man könnte eine Streuobstwiese wie eine Familie sehen, oder mit unserer menschlichen Gesellschaft vergleichen, die ihren Wert erst durch die Vielfalt von unterschiedlichen Individuen erhält. Lasst uns Menschen wie eine Streuobstwiese sein, auf der in Frieden und Eintracht Menschen miteinander leben, junge und alte Menschen verschiedenster Religionen, Hautfarbe und Kulturen. Sie alle finden Platz auf dieser Wiese, in unserem Land.
 
In diesem Sinne verbleibe ich mit freundlichen Grüßen
 
Wilhelm Feldmann
 
Steuobstwiese von Uwe Bauereister, pimboli, Okt. 2015 Leben und Tod - Interpretation von Uwe Bauermeister, Okt. 2015

Noch zwei Reaktionen von Fotofreunden:

Das Bild von Uwe Bauermeister und der Text von

Gregor Baldus. Dankeschön...

 

Hallo Thomas,
bin dem Hinweis von Wilhelm gefolgt. Deine "Streuobststory" ist schon was
besonderes. Da kann man nur staunen und Deine Arbeit bewundern.
Gratulation. Grüße aus dem Norden, Gregor

Ergänzung im August 2017 - ein Gastbeitrag von Uwe Bauermeister

Muckibude!

Die Erzeihung eines Apfel-bäumchens...

Uwe Bauermeister, Pimboli, war wieder aktiv. Er hat mir das Bild vom Bodensee-apfelbäumchen zur Verwen-

dung auf der Homepage überlassen. Das Gewicht bringt die kleinen Äste in die passende Form. So werden für die Früchte optimal Voraus-setzungen geschaffen, und damit der Ertrag gesteigert.

 

 

 

 

Wirklich Ende?

Natürlich werde ich die Wiese immer mal wieder besuchen.

Eventuell gibt es dann noch Ergänzungen!

... aktuelle Ausgaben!

Das Journal im Überblick:

poster und Kunstdrucke kaufen

Einige meiner Motive können bei ARTFLAKES auch erworben werden....

Themen und Impressionen

Bark "ARTEMIS" auf der Kieler Woche 2016 Die "ARTEMIS" auf der Kieler Förde
MS NORDKAPP im Hafen von Molde Die Hurtigruten, 2013

Fototipps -                       Hilfen und Anregungen...

Marble-Mouse mit Hinweis und Link zu den Fototipps. ... hier geht es zu den Fototipps!
Pflastersteine mit Farbresten Das Forum - Bunt wie das Leben!

Die aktuellen Themen im Forum:

 

Buchtipp: J. J. Eschels

Eine besondere Biographie

mit einem Gastbeitrag.

 

Streuobstwiesen/Gastbeitrag

Das Jahresthema 2015!

 

Frau Turners Geschichte

Zeitgeschichte...

 

Pflanztag im Allgäu

Handlungsbedarf...

Hinweis zur Rubrik Kugelbilder in Bildbearbeitungen Kugelbilder...
Ein Kugelbild entsteht, Community Ulm LIVE! Fototouren - die Community Ulm LIVE!
Stockholm, Altstadt Stockholm, Gamla Stan, Juni 2010
Wolkenhimmel mit Monatsnamen Bild des Monats...
Bilder zur "Stillen Zeit" Bilder zu Advent & Weihnachten
Gemuesestand Marktstand

Die Erfahrungen von Generationen:

Die Bauernregel des Tages!

von bauernregeln.net

Antrieb einer Muehle Mühlenantrieb
alt+Ausschnitt Räderwerk Hier gibt es Technik pur...
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Thomas Haas, D 89287 Bellenberg, 2010 - 2017
Ansichtssache - Ansichten und Einsichten von Thomas Haas, Bellenberg