Panorama Ulm
Panorama Ulm
Ansichtssache...
Ansichtssache...

Die Bundesfestung und der Festungsweg und Ulm/Neu-Ulm

Die neue übergeordnete Seite zur Gliederung des Festungsweges...

Ich habe mir den Festungsweg vorgenommen, in Partien, damit die Stationen auch dokumentiert werden können. Im Moment wird gesammelt, denn es gibt Stationen, die schon besucht worden sind.

 

Die kompetente Anlaufstelle für tiefergehende Informationen zum Thema Bundes-festung Ulm ist der Förderkreis Bundesfestung Ulm e.V.

Der  Festungsweg auf Neu-Ulmer Seite...

Neu-Ulm, Festungsweg, Memminger Tor, 2018 Das Memminger Tor in Neu-Ulm, 2018

Ausflug 17! der CU...

Im Frühjahr 2018 war die Fotogruppe auf dem Neu-Ulmer Teil des Festungsweges unter-wegs. Die Bilder sind unter "Fototouren" eingestellt und verlinkt.

Vom Memminger Tor durch das Glacis zur Capponiere 4 und in Richtung Augsburger Tor.

Der Festungsweg auf Ulmer Seite...

Bilmotiv aus der Kienlesbergbastion, 2019 Kienlesbergbastion, 2019

Teil 1 der Erkundung!

Bevor eine Fototour starten kann, bedarf es der Erkundung.Teil 1 geht von der Donau bis zur Kienlesbergbastion. Einige Motive sind auf der Seite eingestellt.

Der Gruppenausflug wird eine separate Seite erhalten, sofern er denn gelaufen ist...

Mit den Journal 08/2019 wird der Teil 1 des Festungswegs - Ulmer Seite- im Netz veröffentlicht. Bis dahin bitte ich um etwas Geduld...

Einmalige Öffnung zum Denkmaltag 2017...

Blaubeurer tor, Denkmaltag, 2017 Im Keller des Blaubeurer Tores, 2017

...das Blaubeurer Tor!

Der Denkmaltag 2017 bot die einmalige Gele-genheit, in das Tor zu kommen. Die Keller wurden geräumt, und viele hundert Menschen wurden in kleinen Gruppen die schmalen Gänge entlang geführt. Mit der sechsten Gruppe war ich drin...

Festungstag in Ulm, Fort Oberer Kuhberg...

Fort Oberer Kuhberg, Ulm, 2019 Festungstag 2019 in Ulm, das Fort Oberer Kuhberg

Festungsmuseum...

Ich war am Kuhberg un-terwegs. Dort befindet sich das Festungsmus-eum, genauer gesagt, die Festung ist das Museum.

Das DZOK, das die KZ-Vergangenheit am Kuhberg dokumentiert, wird separat besucht, und eingestellt.

Die Seite über das Fort wird im Juli 2019 erstellt, und mit dem Journal 07/2109 veröffentlicht werden. Bitte noch etwas Geduld!

Begriffe aus dem Festungsbau -                                                                  Eine Ausarbeitung von Fotofreund Siegfried Epp für die Fotogruppe

Eine Bastion oder Bollwerk, Bastei genannt, ist eine Anlage, die aus der Linie eines Festungswalls vorspringt und deren Aufgabe es war, den Raum direkt vor dem Wall, den die Verteidiger von der Brustwehr aus nicht unmittelbar einsehen können, seitlich bestreichen (d. h. erreichen) zu können. Bastionen haben in einer neuzeitlichen Festung die gleiche Funktion wie die Türme einer antiken oder mittelalterlichen Stadtmauer. Sowohl der Turm als auch die Bastion stellen unabhängig von ihrer äußeren Form den flankierenden Teil eines Festungswalls dar.

 

Als Caponniere (ital. capone = Großer Kopf) bezeichnet man im Festungsbau einen fest gedeckten oder massiv gemauerten Gang oder Raum, aus dem die Verteidiger mit Gewehren oder gar Geschützen Angreifer auf der Sohle des Befestigungsgrabens beschießen konnten. Eine Kaponniere ragt oben oder auf der Außenseite aus dem Festungswall hervor.  

 

Als Courtine wird die Fassade zwischen zwei Risaliten bezeichnet. Das Wort kommt ursprünglich aus dem Italienischen, in dem cortina „Vorhang“ bedeutet. Der Begriff Courtine wurde später (ab 18. Jahrhundert) im übertragenen Sinn auch auf mittelalterliche und antike Wehrbauten übertragen und daher versteht man heute darunter allgemein die Mauer bzw. den Wall von Befestigungsanlagen (aller Art) zwischen zwei flankierenden Anlagen wie etwa Türme, Basteien oder sonstigen Bollwerken.

 

Ein Fort (französisch für „stark“) ist eine selbständige permanente Befestigungsanlage. Das Wort wurde in der Militärsprache gegen Ende des 16. Jahrhunderts aus dem Französischen entlehnt, wo es dieselbe Bedeutung besitzt.

Es ersetzte zu jener Zeit das ältere deutsche Wort Feste oder Veste.

 

Das Glacis ist ein von jeglicher Bebauung und Bewuchs freigehaltenes Vorfeld einer Befestigungsanlage, oft leicht ansteigend angelegt. Es diente als freies Schuss- und Beobachtungsfeld.

 

Die Kontergarde ist ein im bastionären Befestigungssystem vorkommendes Außenwerk, das meist nur aus einem niedrigen Wall besteht, der vor dem eigentlichen Festungsgraben um Bastionen oder Ravelins herumführt.

 

Als Ravelin bezeichnet man im Festungswesen ein eigenständiges Werk, dessen Aufgabe es ist, die Courtine, also den Wall zwischen zwei Bastionen, zu schützen – daher sein deutscher Name Wallschild – und gleichzeitig deren dem Feind zugewandte Langseite zu flankieren.

 

Das Reduit (von franz. réduit) ist ein verstärkter Verteidigungsbau, der zum Rückzug für die Besatzung diente, falls der vorgelagerte Verteidigungswall vom Feind über-wunden wurde. Das Reduit (das Kernwerk) liegt im Inneren eines Verteidigungs-walls.

 

Der Risalit (aus italienisch risalto ‚Vorsprung', italienisch saltare ‚springen'), auch Avantcorps oder Avant-corps (von französisch avant corps ‚vor dem Baukörper'), ist ein zumeist auf ganzer Höhe aus der Fluchtlinie eines Baukörpers hervorspringender Gebäudeteil.

 

Eine Zitadelle ist eine kleine in sich abgeschlossene Festung, die entweder innerhalb einer größeren liegt oder einen Teil der Hauptbefestigungslinie der größeren Festung bildet.

 

So findet die Ausarbeitung eine Zweitverwendung, Dankeschön Siegfried!

... aktuelle Ausgaben!

Das Journal im Überblick:

Themen und Impressionen

Hurtigruten-Reisen

M/S Spitzbergen - Hurtigruten Winter 2018 Die Hurtigruten - die Reise im Februar 2018!
MS NORDKAPP im Hafen von Molde Die Hurtigruten, 2013 - mit einer Aktualisierung 2018!

Fototipps -                       Hilfen und Anregungen...

Marble-Mouse mit Hinweis und Link zu den Fototipps. ... hier geht es zu den Fototipps!
Pflastersteine mit Farbresten Das Forum - Bunt wie das Leben!

Die aktuellen Themen im Forum:

 

Buchtipp: J. J. Eschels

Eine besondere Biographie

mit einem Gastbeitrag.

 

Streuobstwiesen/Gastbeitrag

Das Jahresthema 2015!

 

Frau Turners Geschichte

Zeitgeschichte...

 

Pflanztag im Allgäu

Handlungsbedarf...

Hinweis zur Rubrik Kugelbilder in Bildbearbeitungen Kugelbilder...
Ein Kugelbild entsteht, Community Ulm LIVE! Fototouren - die Community Ulm LIVE!
Stockholm, Altstadt Stockholm, Gamla Stan, Juni 2010
Wolkenhimmel mit Monatsnamen Bild des Monats...
Bilder zur "Stillen Zeit" Bilder zu Advent & Weihnachten
Gemuesestand Marktstand
Antrieb einer Muehle Mühlenantrieb
alt+Ausschnitt Räderwerk Hier gibt es Technik pur...
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Thomas Haas, D 89287 Bellenberg, 2010 - 2019
Ansichtssache - Ansichten und Einsichten von Thomas Haas, Bellenberg